Heiß auf Influencer

Was ist heißer? Die 30+°C über unseren Köpfen oder die abwechslungsreiche Welt des Influencer Marketings? Angesichts der spannenden Cases und dem hohen Takt in der Branche fällt uns diese Antwort gar nicht so leicht.

Eine Umfrage unter 34 großen Werbungtreibenden besagt übrigens, dass 65 Prozent in den nächsten zwölf Monaten die Ausgaben für Influencer Marketing steigern wollen. Auch das finden wir definitiv sehr heiß!

Weitere heiße (aber auch sehr coole) Cases und Meldungen aus der weiten Welt des Influencer Marketings findet Ihr in unserer aktuellen Presseschau.

Viel Freude beim Lesen! ⇨ Hier den BuzzBird-Newsletter abonnieren und immer informiert sein: KLICK

   AsapSCIENCE-Macher   Greg und Mitch erklären auf der NewFronts-Präsentation von Studio71 die Wissenschaft hinter Social Media Influence

AsapSCIENCE-Macher Greg und Mitch erklären auf der NewFronts-Präsentation von Studio71 die Wissenschaft hinter Social Media Influence

Influencer Marketing: Marken wollen stärker investieren
"Die Mehrheit großer, multinationaler Konzerne will in den nächsten zwölf Monaten das Budget für diese Marketingform erhöhen." – So fasst W&V die Ergebnisse einer aktuellen Influencer Marketing-Umfrage unter Marken zusammen. Hintergrund: Die World Federation of Advertisers hat 34 große Werbetreibende mit einem Spendingvolumen von 59 Milliarden US-Dollar befragt. Erkenntnis: 65 Prozent wollen ihre Ausgaben für Influencer Marketing in den kommenden zwölf Monaten erhöhen. Weitere Ergebnisse der Umfrage finden sich im W&V-Artikel.

Hohe Engagement Rate und Wertevermittlung: Sarah Harrison
Sie verbindet Reichweite (1,3 Millionen Instagram-Follower) und Werte wie Familie und Ehe wie kaum eine andere: Sarah Harrison. 'Die Welt' beleuchtet in einem Artikel, wie sie es geschafft hat (nach Playboy-Fotos und einer Bachelor-Teilnahme), eine Karriere als Influencerin aufzubauen. Besonders lukrativ für Marken: ihre Posts weisen eine besonders hohe Engagement Rate im Verhältnis zur Reichweite auf.

#SheMovesMountains: The North Face und SportScheck
Wie stellt man den Mut und die Abenteuerlust moderner Frauen besonders heraus? #SheMovesMountains heißt die Antwort – Unter diesem Hashtag begleitet die aktuelle Kampagne von The North Face und SportScheck unter anderem die Ultraläuferin Sandra Mastropietro und Kletterin Michaela Koller auf Berggipfeln der bayerischen Alpen. Das Fashion Network hat die Details zur Kampagne.

So anfällig sind Männer fürs Influencer Marketing
Laut einer YouGov-Umfrage nutzen 71 Prozent der befragten Männer (bei 14- bis 18-Jährigen sogar 91 Prozent) YouTube. Damit ist es Platz 1 der genutzten Social Media-Plattformen. 34 Prozent haben schon einmal ein von Influencern angepriesenes Produkt gekauft, weitere 34 Prozent können es sich grundsätzlich vorstellen. Wie W&V schreibt, interessieren sich Männer vor allem für Technik- und Gaming-Videos. Der Artikel gibt einen guten Überblick zur modernen Mediennutzung und dem Einkaufsverhalten von Männern.

⇨ Hier den BuzzBird-Newsletter abonnieren und immer informiert sein: KLICK

Medienstaatsvertrag: Ausnahme für Livestreamer
Let's Player können aufatmen: Kanäle, welche "vorwiegend dem Vorführen und Kommentieren des Spieles eines virtuellen Spiels dienen“, sollen laut Gameswirtschaft-Artikel von der Pflicht zur Rundfunklizenz befreit sein. Aktuell debattiert die Rundfunkmedienkommission über den neuen Medienstaatsvertrag. Wichtige Frage: Müssen Livestreamer eine Rundfunk- Lizenz beantragen? Der aktuelle Entwurf sieht vor, Streams ohne Rundfunkzulassung zu erlauben, wenn deren journalistisch-redaktionelle Gestaltung, Dauer oder Häufigkeit nur geringfügig seien.

Anwältin ordnet Urteile: Nicht jede Produktnennung ist Werbung
Wer in der aufgeheizten Debatte rund um Kennzeichnungspflicht, #Abmahngate und Co. den Überblick über die aktuelle Rechtslage der Influencer-Werbekennzeichnung verloren hat, dem sei das W&V-Interview mit Rechtsanwältin Christina Kiel empfohlen.

Aktuelle YouTube-Statistiken: 1,9 Milliarden montly active users
Im Futurebiz-Blog beleuchtet Jan Firsching aktuelle Nutzungsstatistiken zu YouTube. Beachtenswert: die tägliche Wiedergabedauer liegt demnach bei 180 Millionen Stunden. Insgesamt sollen 1,9 Milliarden Nutzer jeden Monat auf YouTube aktiv sein. Der Artikel beleuchtet außerdem, wie der sogenannte Community Tab und die YouTube Stories für mehr Engagement sorgen.

Für mehr Toleranz: YouTube-Kampagne #NichtEgal
"Misch Dich ein, beteilige Dich an Diskussionen." – in der Initiative #NichtEgal rufen bekannte YouTube-Creator wie RobBubbledie DatteltäterNiksDa und Lisa Sophie Laurent zu mehr Toleranz und Respekt im Netz auf. Hier findet Ihr das Video zur Kampagne.