6 Erfolg bringende Influencer Marketing Trends

Vertrauen ist einer der wichtigsten Faktoren in unserem Leben. Sowohl in Beziehungen als auch im Content Marketing und in Public Relations. Die Art, wie wir dieses Vertrauen aufbauen, hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt; gerade im Bereich Marketing. Influencer Marketing ermöglicht es deiner Marke nicht nur, neue Zielgruppen anzusprechen, sondern durch einen Influencer auch das Vertrauen seiner Follower zu gewinnen. Du solltest aber nicht direkt loslegen und dein Budget für Influencer Marketing ausgeben, ohne Influencer Marketing zu verstehen. Hallo ich bin bin Jessy von BuzzBird und ich zeige dir heute 6 Influencer Marketing Trends, die du unbedingt kennen solltest.

1. Mehr Einfluss wird dem Influencer wichtiger sein als eine hohe Gage

Warum arbeitest du mit einem Influencer zusammen? Weil er etwas hat, dass wertvoll für dich ist - nämlich treue Follower, die gerne auf seine Empfehlungen eingehen. Du solltest dem Influencer also etwas genauso Wertvolles bieten, um ihn für deine Marke zu gewinnen.

Oft ist es nicht die hohe Gage, die den Influencer beeindruckt, sondern noch mehr Einfluss. Ein Influencer ist nur so wertvoll, wie der Einfluss, den er hat. Wenn du ihm also ermöglichst, in dein Netzwerk einzutreten und seinen Einfluss und seine Marke dort zu fördern, bietest du ihm mehr als nur eine gute Bezahlung. Als ein erster Influencer Marketing Trend wird es dem Influencer also immer wichtiger sein, seinen eigenen Einfluss zu vergrößern.

2. Micro Influencer werden die neuen Influencer sein.

Channels mit Nischen- und speziellem Content neigen dazu, eine weitaus aktivere Community zu haben als Celebrities. Darüber hinaus würden 82 % der Menschen eher einer Empfehlung eines Micro Influencers folgen als der eines Top-Influencers, was wieder ein Beweis dafür ist, dass es nicht immer der reichweitenstärkste Influencer für die eigene Kampagne sein muss.

Marken neigen dazu, Micro Influencer schnell abzuschreiben und ihre Auswahl eher von Klick- und Followerzahlen abhängig zu machen - was sich oft als falschen Ansatz entpuppt. Unserer Erfahrung nach sind Kampagnen, bei denen eine Vielzahl von kleineren Micro Influencern für die Werbebotschaft eingesetzt worden sind, zumindest was das Engagement der Communities angeht weitaus erfolgreicher. Wichtiger als hohe Klickzahlen ist hier nämlich immer der thematische Fit zwischen Produkt und Influencer - und folglich zwischen Produkt und Community.

3. Bezahltes Influencer Marketing wird authentischer sein

Für eine Produktplatzierung bezahlt zu werden und diese Kooperation nicht transparent zu kennzeichnen wird zukünftig immer weniger toleriert werden - sowohl von den Zuschauern, als auch von Marken. Die transparente Kennzeichnung und die Bezahlung muss aber nicht bedeuten, dass der Influencer nicht authentisch von deinem Produkt und deiner Marke berichten kann.

Es sollte also dein Anspruch sein, einen Influencer zu finden, der deine Marke wirklich mag und dein Produkt im besten Fall selbst nutzt, damit ihm seine Community auch trotz der Produktplatzierung und gerade aufgrund seiner Transparenz weiterhin vertraut. Halte dich fern von den Influencern, die alles für Geld zeigen und sagen und finde die Influencer, die deine Marke authentisch und natürlich in ihre Inhalte einbinden.

4. Influencer Relationship Management Teams erleichtern dir die Zusammenarbeit mit Influencern

Influencer werden für deine Marke nach und nach genauso kostbar wie deine Kunden. Das bedeutet, dass es auch Zeit wird, sie wie deine Kunden zu behandeln - Also die Beziehung zu ihnen durch ein festes Team zu pflegen und zu managen. Dies ist einer der wichtigsten Influencer Marketing Trends, dessen du dir bewusst sein solltest.

Genauso wie Unternehmen ihre Kundenbeziehungen durch Kundenservice-Teams und Strategien pflegen, sehen wir mehr und mehr Potential in Influencer Relationship Management Teams, die sich darauf konzentrieren, die richtigen Influencer zu finden und mit ihnen eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Solltest du also immernoch deinen Praktikanten stundenweise Influencer durch lieblose Emails anschreiben lassen, brauchst du keine großen Erfolge erwarten. Um sich mit anderen Brands zu messen und die besten Influencer anzusprechen, müssen die Beziehungen zu ihnen feinfühlig aufgebaut werden.

5. Qualitative und quantitative Messungen werden genauer

Ob eine Influencer Marketing Kampagne erfolgreich verlaufen ist, kann an verschiedenen Faktoren und Kennzeichen gemessen werden. Anhand einer Performance-driven Influencer Kampagne können Marketers besser evaluieren, ob die Influencer ihre Marke oder ihr Produkt erfolgreich eingebunden haben. Dennoch sind Zahlen alleine nicht das einzige Merkmal, um die Effektivität von Influencern zu bestimmen.

Als einer der wichtigsten Influencer Marketing Trends wird es in Zukunft immer wichtiger sein, weitere qualitative wie auch quantitative Kennzeichen zu identifizieren, um Influencer Marketing Erfolge zu messen. Haben sich andere Influencer ein Beispiel an deiner Kampagne genommen und selbst dazu Beiträge veröffentlicht? Hast du dadurch Leads generieren oder neue Partnerschaften aufbauen können? In der Vergangenheit waren Kennzahlen wie Traffic und Views die einzigen Merkmale, die für Brands ausschlaggebend waren. Mit dem Fortschritt der Technologien und dem Wissen über Influencer Marketing wird es künftig möglich sein, die Resultate umfassender zu messen und diese Kenntnisse für die eigene Strategieentwicklung zu nutzen.

6. Den Influencer wie einen One-Night-Stand zu behandeln wird nicht funktionieren

Gehe nicht sofort zum nächsten Influencer über und lasse den anderen Influencer nach einer abgeschlossenen Kampagne einfach links liegen. Die effektivsten Influencer Beziehungen sind diejenigen, die über einen längeren Zeitraum stattfinden und nicht nur nach einer einmaligen Brand-Erwähnung suchen.

Ganz sicher kannst du auch mit einmaligen Influencer Kooperationen Erfolge erzielen. Allerdings solltest du auch die Influencer an dich binden und sie nicht deiner Konkurrenz für Kooperationen in die Arme laufen lassen. Influencer möchtet wertgeschätzt und verstanden werden, nur so sind die gewillt, ihre Reichweite für deine Marke herzugeben.

 

Influencer Marketing wird künftig nur weiter wachsen. Um diesen Marketing-Kanal für dein Unternehmen effektiv nutzen zu können, solltest du diese 6 Influencer Marketing Trends verstehen und annehmen.